Chronik

19.02.1904
  • Gründung der ersten Volksbücherei unter Schirmherrschaft
    der Stadt in der damaligen Volksschule I (ehem. Jagdschloss)
1927
  • nebenamtl. Leiter: Rektor Slobotny + 2 Helfer;
    geöffnet: sonntags "12 bis 1 Uhr", keine Gebühren
1928
  • nebenamtl. Leiter: Rektor Melchert; Aufwand: 348+152 RM;
    1678 Bd., 278 Leser, ca. 10000 Entleihungen
1929/30
  • nebenamtl. Leiter: Briefträger a.D. Krause;
    Aufwand: 400 RM; 324 Leser, 8850 Entleihungen
1935
  • nebenamtl. Leiter + 2 techn. Mitarbeiter; Ort: Schulstr. 1
1940
  • nebenamtl. Leiter Studienrat Wilhelm Kusserow + 3 Helfer;
    1000 Bd.; Ort: Str. d. SA 11
    (Hotel "Drei Kronen" - heute Hauptstr. 11 - Kino)
01.09.1946
  • Wiedereröffnung nach dem 2. Weltkrieg
1949-54
  • Unterbringung: Uchtenhagenstr. (Museum),
    dann Rathaus (späteres Standesamtzimmer)


     
1954
  • Zusammenlegung der Stadtbibliothek mit der Kreisstelle für
    öffentliche Bibliotheken zur Stadt- und Kreisbibliothek
1955
  • Umzug in die obere Etage des Schlosses
    (damals Kreisjugendclubhaus)

1957/58
  • Gründung der ersten Ausleihstelle in der Stadt
1958/59
  • Umzug der Kinderbibliothek in das Pionierhaus
    (später Kreismusikschule)
1964
  • Umstellung auf Freihandausleihe
  • Umzug in einige die Räume der unteren Etage des Schlosses
    (zu der Zeit "Puschkinhaus" = Kulturhaus)
1966/67
  • Eröffnung der Kinderbibliothek in der Leninstr. 33
    (heute Königstr. 33)
1974-83
  • Einführung neuer Medien: LP, Musikkassetten, Colorbildstreifen
1986
  • Umgestaltung der Bibliothek
    • gesamte untere Etage des Schlosses für Ausleih-
      und Büroräume
    • Einrichtung eines Lesesaales
    • Umzug des Kreiskulturhauses ins Kurtheater
1989
  • Eröffnung der Zweigstelle im Erich-Hannemann-Ring 7/8
    (heute Ringstr. 7/8)
1990-92
  • Einführung weiterer Medien in den Bestand: Videos, CD;
    Einrichtung einer Musikbibliothek
1991
  • Übergang in die Trägerschaft der Stadt Bad Freienwalde
25.02.1991
  • Umzug der Kinderbibliothek in die Hauptstr. 23b
1993
  • Entlassung von 6 Mitarbeitern;
  • Schließung der Ausleihstellen in Betrieben u. Einrichtungen
1994
  • 1. PC in der Bibliothek (Dienstgebrauch)
1995
  • Umzug in die Gartenstr. 4
    (22.3. = Kinderbibliothek; 9.9. offizielle Eröffnung)
1996
  • Schließung der Zweigstelle;
  • 2 weitere PC und Beginn des ABM-Projektes "Bestandseingabe"
    mit dem Bibliotheksprogramm Allegro C (bis 2003)
1997
  • Einrichtung eines Internetarbeitsplatzes (Landesfördermittel);
  • neuer Vertrag zwischen der Stadt Bad Freienwalde und
    dem Landkreis Märkisch-Oderland zur Funktion und Aufgaben
    der Stadt- u. Kreisbibliothek
2000
  • als weitere Medien im Bestand: fremdsprachige Literatur,
    CD-ROM, Spiele
2001
  • 5 PC als Multimediaarbeitsplätze (1. Etage)
2002
  • Eröffnung des Multimedia-Lernstudios (Souterrain) am 15.4.
    mit 4 PC, Scanner, Beamer u. Drucker
    (Brandenburg. Kulturministerium + Deutsche Telekom)
  • DVD bereichern den Bestand

2003

30.4. - 7.5.
2004

27.5.2004



12.12.2004

9.5.-14.5.
2005

Sept. 2005

März 2007

 

 

3.9.2009

2009/2010

 

2011

 


 

2007-2011

2013

2014

25.2.2015


2015

16.4.2016

  • Einführung der PC-Verbuchung (5.8.)

Festwoche zum 100jährigen Bestehen


Beschluss der Stadtverordneten zur Namensverleihung
Die Bibliothek trägt nun den Namen "Hans Keilson"
(Informationen s. entspr. Seite)

Enthüllung einer Namenstafel und
95. Geburtstag Hans Keilsons
Hans Keilson besucht mit seiner Frau und seiner Tochter
Bad Freienwalde und die Bibliothek

10 Jahre in der Gartenstr. 4

Leitungswechsel: Ilselore Ammer geht nach 40 Berufsjahren in
den Ruhestand
Dolores Swiderek und Karola Kollath teilen sich die
Bibliotheksleitung und bilden eine "Doppelspitze"

Erstausgabe der "Bad Freienwalder Bibliothekszeitung"

Schaffung der Gemeinschaftseinrichtung "Bibliothek-Archiv"

Buchpatenaktion im 5. Jahr

Trauerfeier für Hans Keilson (verstorben am 31.5.2011)
Hermann Beil (Chefdramaturg des BE) liest "Die Komödie in Moll"
Einrichtung einer kleinen Daueraustellung mit Fotos, Werken von
und über Hans Keilson


zahlreiche technische und gestalterische Neuanschaffungen;
nutzerfreundlichere Aufstellung von Teilen des Bestandes

Umgestaltung der Kinder- und Jugendbuchabteilung

Wir sind jetzt 110 Jahre alt!!!

Onleihe (eMedien-Ausleihe) über den Verbund "Online-Bibliothek
Märkisch-Oderland" möglich

20 Jahre in der Gartenstr. 4

"Tag der offenen Tür - 700 Jahre Bad Freienwalde in der Bibliothek"


Als Ergebnis eines 2jährigen ABM-Projektes wurde durch Hannelore Werner (†)
eine 6 bd. Chronik der Stadt- und Kreisbibliothek Bad Freienwalde erstellt.
Inzwischen gibt es einen 11. Band als Fortsetzung bis 2014.

Hier kann der Interessierte auf über 100 Jahre Bibliothek blicken.

 

                                   Michael Kranz - ehemals Schüler des Gymnasiums "Bertolt Brecht" schenkte
                           der Bibliothek das Ergebnis eines Schülerprojektes:
                    Ein Modell des Gebäudes der Stadt- und Kreisbibliothek.

                        Es ist im Lesesaal von jedermann zu bestaunen.